01.-03.06.2018

Fünf SVD-Vereinsrekorde bei Deutschen Masters-Meisterschaften in Osnabrück

Osnabrück/Dachau - „Klein, aber fein“ lautete das Motto des SV Dachau bei den 50. Deutschen Meisterschaften der Mastersschwimmer in Osnabrück: Mit sechs Athleten war die Dachauer Riege etwas kleiner als gewohnt - hinterließ aber den gewohnt starken Eindruck: Das Dachauer Sextett kehrte mit einem Meistertitel, drei  Silbermedaillen und fünf Vereinsrekorden aus der westfälischen Metropole zurück. Violetta Schlesinger (Jahrgang 1969) wurde je einmal Deutsche Meisterin und Vize-Meisterin,  Chefcoach Michael Posch (1970) zweimal Vize-Meister.

08.-10.06.2018

Rosenheimer Langstreckenschwimmen: „Silberner Hattrick“ für Michael Posch

Rosenheim/Dachau – Der TSV Rosenheim rief zu den traditionellen drei Großkampftagen und 62 Vereinen entsandten über 700 Schwimmer für fast 3200 Einzelstarts. Mittendrin im (vor allem beim Einschwimmen) Getümmel des Freibads der Stadtwerke: 18 Athleten des SV Dachau! Am Ende stand ein starker 19. Platz in der Gesamtwertung. Dafür verantwortlich in erster Linie: Violetta Schlesinger (Jahrgang 1969). Die Mastersschwimmerin rockte Rosenheim und kehrte sinnbildlich auf Goldrosen gebettet heim: Sie holte sechs Goldmedaillen bei sechs Starts! Je einen Titel steuerten Raffaele Schmidt Soletti (2001) und zwei weitere Masters-Recken, Susanne Schober (1971) und Alexander Sengpiel (1969), bei.

21./22.04.2018 & 05./06.05.2018

Erfolgreicher Schwimm-Frühling: Julia Schober holt dreimal Gold

Seit dem vorösterlichen Trainingslager haben sich die Nachwuchsschwimmer des SV Dachau in diversen Becken bewährt. Als Solistin räumte Julia Schober (Jahrgang 2005) beim Tillystädter Schwimmen in Rain am Lech zweimal Gold und dreimal Silber ab und holte auch beim 23. Internationalen Schwimmfest des MSV München je eine Gold- und eine Silbermedaille. Als starkes Kollektiv zeigten sich drei Mannschaften des SVD beim Frühjahrsdurchgang des OMP: Alle Teams sind für den Rückkampf im Herbst noch in Reichweite des Siegerpodests!

17.03.2018

Bayerische Kurzbahnmeisterschaften: SVD-Masters holen 15 Titel

Eichstätt/Dachau - Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Nach diesem Motto verliefen (etwas überspitzt formuliert) die Bayerischen Kurzbahnmeisterschaften für die Masters-Schwimmer des SV Dachau. Bei den Titelkämpfen in Eichstätt gingen 14 Dachauer an den Start und jeder (!) kehrte als frischgebackener Bayerischer Meister zurück - ein einzigartiger „Clean Sweap“! Insgesamt gab es neun Einzeltitel und sechsmal Staffelgold. Herausragend: Violetta Schlesinger (AK 45), die bei sechs Siegerehrungen ganz oben auf dem Treppchen stand, und Erina Soletti (AK 55), die als Solistin einen Titel-Hattrick schaffte. Mit 15 Gold-, 9 Silber- und 7 Bronzemedaillen belegte der SVD den sechsten Platz im Medaillenspiegel und untermauerte seine Spitzenstellung in Bayern eindrucksvoll.

10.03.2018

64 Bestzeiten für SVD-Athleten bei Kreissprintmeisterschaften in Germering

Germering/Dachau - Mit drei Pokalen für den jeweils dritten Platz und insgesamt 64 persönlichen Bestzeiten bei 89 Einzelstarts kehrte die 19-köpfige Armada des SV Dachau erfolgsgekrönt von den Kreis-Sprintmeisterschaften des Schwimmkreises IV Amper/Würm aus Germering zurück. Für die drei Trophäen sorgten Miriam Negele (Jahrgang 2005), Anja Reischl (2004) und Ronja Hinterding (2003).

16.-18.03.2018

SVD-Quartett erfolgreich in Regensburg

Dachau/Regensburg - Über 3700 Einzelstarts von fast 6550 Schwimmern aus acht Nationen - beim diesjährigen Internationalen arena Swim-Meeting des SC Regensburg brodelte das Wasser im Westbad mal wieder. Mitten drin im Getümmel waren auch vier Schwimmer des SV Dachau. Ronja Hinterding (Jahrgang 2003), Miriam Negele (2005), Christoph Hanselmann und Sebastian Kölbl (beide 2004) trotzten der starken Konkurrenz. Dabei machte Miriam, die Jüngste im kleinen SVD-Team, die dicksten „Negele mit Köpfen“: Sie holte Rang mit Rang acht die Top-Platzierung.

17./18.02.2018

SV Dachau beim 11. internationalen Cool-Swimming-Cup in Gersthofen

Gersthofen - Auch beim 11. internationalen Cool-Swimming-Cup des TSV 1909 Gersthofen hinterließ der SV Dachau die Duftmarke des Erfolgs: Viviane Kubitschke (Jahrgang 2001 räumte als einzige Dachauerin Gold ab, Joshua Müller (2004) und Masters-Routinier und Chefcoach Michael Posch (1970) holten Bronzemedaillen. Erfreuliche Bilanz jenseits der Platzierungen: Bei 59 von insgesamt 73 Starts erzielten die Dachauer Schwimmer neue persönliche Bestzeiten.

03./04.02.2018

Wochenende der Rekorde beim 19. Dachauer Masters-Cup im Schwimmen

Dachau - Laut Asterix hat Julius Cäsar mal gesagt „Bis repetita non placent“, „Wiederholungen gefallen nicht“. Aber - auch laut Asterix - hat Julius Cäsar eh keine Ahnung und im Falle des 19. Dachauer Masters-Cups schon gar nicht. Den würden wohl alle, die ihn erlebten, gerne möglichst bald wiederholen. Das gilt nicht nur für jene Sportler unter den insgesamt fast 280 Athleten aus 64 Vereinen aus sechs Nationen, die in Gänze 16 neue Landes- und einen Europarekord aufstellten. Aber eben auch. Die Gastgeber des SV Dachau ließen sich auch hier nicht lumpen und stellten durch die „Golden Girls“ Christine Resech, Susanne Schober, Regina Frischholz und Neuzugang Violetta Schlesinger gleich zwei neue deutsche Rekorde auf. Und diese Wiederholung hat definitiv gefallen!

31.01.2017

Rekordbeteiligung beim 19. Dachauer Masters-Cup

Dachau - Es ist nicht die Frage, ob es am kommenden Wochenende im Hallenbad Dachau neue Rekorde zu bejubeln gibt. Sondern nur: wie viele? Mit dem Dachauer Masters-Cup geht eine der renommiertesten Masters-Schwimmveranstaltungen Deutschlands in seine 19. Auflage. Mit über 270 Schwimmern aus 64 Vereinen haben so viele Athleten gemeldet wie noch nie: In insgesamt 43 verschiedenen Wettkämpfen stehen über 1100 Einzelstart und 103 Staffelstarts auf dem Programm.