03.12.2016

SVD-Masters-Erfolge: Susanne Schober zweifache Oberbayerische Meisterin

Hannover/München/Dachau – Die Jugend sagt „Boah, ey!, aber bezogen auf die 7. Deutschen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters müsste es „Böer, ey!“ heißen: Der für den Schwimmverein Dachau startende Uwe Böer (Jahrgang 1969) kehrte von den Titelkämpfen in Hannover  als frischgebackener Deutscher Meister und mit einer weiteren Silbermedaille zurück. Seine Altersklassenkollegin Susanne Schober (Jahrgang 1971, AK 45) holte sich bei den Oberbayerischen Kurzbahn-Meisterschaften der Masters in München zwei Meistertitel und eine Silbermedaille.

20.11.2016

44 Dachauer Schwimmer beim Herbstdurchgang des OMP in München

Dachau/München - Mit sechs Mannschaften ging der SV Dachau beim Herbstdurchgang des Oberbayerischen Mannschaftspokals (OMP) im Sachwimmen an den Start und stellte damit das größte Team-Kontingent unter allen 18 teilnehmenden Vereinen. Nachdrücklicher Beleg für die engagierte Nachwuchsarbeit, die im SVD geleistet wird - denn vier der Teams waren Jugend-Mannschaften. Wohin eifriges Training die Youngster einst führen können, machten ihnen die Erwachsenen vor: Die Männer-Mannschaft gewann den Pokal der Drittplatzierten. Die Damen-Riege erreichte den vierten Platz.

23.10.2016

12 Medaillen in Eichstätt: SVD-Schwimmer starten erfolgreich in die neue Saison

Dachau/Eichstätt - Ein Dutzend Athleten, ein volles Dutzend Medaillen - die Schwimmer des SV Dachau starteten ordentlich in die neue Saison und schlugen sich bei den Oberbayerischen Kurzbahnmeisterschaften in Eichstätt achtbar. Das gilt vor allem für einen Dachauer: Sebastian Hanselmann (Jahrgang 2003) war der überragende Starter des SVD. Bei elf Starts holte er elf persönliche Bestzeiten, die ihn zu insgesamt acht Medaillen führten: Zweimal sicherte er sich den Meistertitel, viermal holte er Silber, zweimal blieb Bronze. Den dritten Meistertitel für den SVD sicherte Routinier Uwe Böer (Jahrgang 1969) in der offenen Erwachsenenklasse.

24.09.2016

Franka und Alex Sengpiel (SV Dachau) holen sich bei 1. Deutscher Meisterschaft im Meerjungfrauenschwimmen historische Titel

Suhl/Dachau - Das Meerjungfrauenschwimmen floriert. Immer mehr Wassernixen und Wassermänner  erfüllen sich mit Monoflossen und Mermaid-Schwimmanzügen den Traum, so elegant durchs Wasser zu gleiten wie die Comic-Mermaid Arielle oder deren moderne Nachfolgerinnen aus der TV-Serie H2O. Nun wurden im Ottilienbad in Suhl die  Deutschen Meisterschaften im Meerjungfrauenschwimmen ausgetragen. Dabei schrieben zwei Schwimmer des SV Dachau Sportgeschichte. Franka Sengpiel (AK 12/13 Jahre) holte sich die Bronzemedaille, ihr Vater Alex (AK „Neptun“, 31-100 Jahre) wurde gar Deutscher Meister. Ein Titel für die Ewigkeit, denn es waren die ersten bundesweiten Titelkämpfe in dieser jungen Trendsportart!

24.07.2016

Ronja Hinterding und Sebastian Hanselmann bei Bayerischen Meisterschaften in Würzburg

Würzburg/Dachau - Sebastian Hanselmann und Ronja Hinterding (beide Jahrgang 2003) kehrten mit zufriedenen Mienen von den Bayerischen Jahrgangsmeisterschaften aus Würzburg zurück. Ronja Hinterding bewährte sich bei ihren ersten „Bayerischen“ inmitten der schwimmsportlichen bajuwarischen Crême de la Crême als 16. über 50 Meter Brust. Sebastian Hanselmann war schon zum zweiten Mal bei den „Bayerischen“. Im letzten Jahr noch mit einem Start, hatte er sich diesmal für drei Wettbewerbe qualifiziert. In allen drei Rennen landete er unter der Top Ten und in absoluter Podiumsnähe: Über 200 Meter Rücken wurde er in neuer persönlicher Bestzeit über die Langbahn (2:40,74 Min.) Vierter. Auch über 400 Meter Freistil schaffte er eine neue Bestzeit (5:02,19) und Rang fünf. Zudem gab’s über 100 Meter Rücken Rang sechs. Ronja Hinterding kam bei ihrer Premiere bei den Bayerischen nach 40,15 Sekunden über die Sprintdistanz in der Brustlage ins Ziel.

09./10.07.2016

Schwimmer des SV Dachau holen bei Oberbayerischen Meisterschaften fünf Medaillen und 21 Bestzeiten

Fürstenfeldbruck/Dachau - Bei über 30 Grad im Schatten hat es durchaus seine Vorteile, Schwimmsportler zu seinWenn man dann auch noch Bestzeiten und gute Platzierungen erreicht, kann das richtig Spaß machen. So gesehen, dürften die elf Schwimmer des SV Dachau erschöpft, aber zufrieden von den Oberbayerischen Jahrgangsmeisterschaften der Jugendlichen und Junioren aus Fürstenfeldbruck zurückgekehrt sein. Vor allem Felix Kowarik-Strömer (Jahrgang 1998), der zweimal Vize-Meister wurde und eine Bronzemedaille holte, und Ramona Eckert (1998) und Sebastian Hanselmann (2003), die je einmal auf dem dritten Rang landetenZudem gab es für den SVD je zehn weitere Top-5- und Top-Ten-Platzierungen.

26.06.2016

Kreisjahrgangsmeisterschaften: 95 Medaillen für den gastgebenden SV Dachau

290 gemeldete Schwimmer aus sieben Vereinen, über 1200 Einzelstarts. Der gastgebende SV Dachau bewältigte nicht nur die organisatorische Herkules-Herausforderung der Ausrichtung der diesjährigen Kreisjahrgangsmeisterschaften. Die 49 Athleten des SVD hatten auch noch Muße zu Bestleistungen und begaben sich auf erfolgreiche Goldsuche im eigenen Claim: Am Ende schürften sie 95 Medaillen für den SVD, 40 goldene, 30 silberne und 25 aus Bronze. Erfolgreichste SVD-Schwimmer waren Sebastian Hanselmann (Jahrgang 2003, sechs Titel bei sechs Starts), Felix Kowarik-Strömer (1998, fünf Siege bei fünf Starts) und Raffaele Schmidt Soletti (2001, vier Siege).

11.06.2016

Dachauer Schwimmer holen in Weiden 35 Medaillen beim 2. Stadtwerkecup

Er kam, sah, schwamm fünfmal und kehrte mit fünf Goldmedaillen zurück. Sebastian Hanselmanns (Jahrgang 2003) Bilanz beim 2. Stadtwerkecup im oberpfälzischen Weiden war die makellos gülden glänzende Spitze des Erfolgseisberges des SV Dachau. Denn auch die 18 Teamkollegen ließen sich nicht zweimal bitten und plünderten das Weidener Schätzlerbad: Am Ende kehrte der SVD mit 35 Medaillen (10 x Gold, 11 x Silber, 14 x Bronze) und mit Platz vier der Mannschaftswertung unter den 14 teilnehmenden  Vereinen zurück. Fürs vereinsinterne Sahnehäubchen sorgte der amtierende Vereinsmeister Uwe Böer, der zwei neue Vereinsrekorde aufstellte.

25.-29.05.2016

Erfolgreicher Auftritt der Athleten des SV Dachau bei den Masters-Europameisterschaften in London

London/Dachau – Für die Masters des SV Dachau war 13 durchaus eine Glückszahl: So groß war die Gruppe der Dachauer, die bei den Schwimm-Europameisterschaften der Masters im London Aquatic Centre an den Start ging. Und dort, wo eine Woche zuvor noch Marco Koch EM-Silber für die deutschen Schwimmer holte, mischten die 13 Dachauer die europäische Masters-Elite munter auf. Am Ende kehrten die Dachauer mit drei Top-Ten-Platzierungen, drei weiteren Top-30-Rängen sowie zusätzlich zehn Plätzen unter den ersten 30,  16 persönlichen Bestleistungen und vor allem unglaublich vielen tollen Eindrücken vom fünftägigen Riesenevent mit insgesamt knapp 15.000 Schwimmern zurück.  Regina Frischholz (Jahrgang 1965, AK 50) war die erfolgreichste Athletin und schrammte als Fünfte über 50 Meter Freistil nur knapp an einer Medaille vorbei. Damit wurde sie die deutsche Königin in dieser Disziplin und Altersklasse und machte ihrem Namen alle Ehre: Regina bedeutet - genau - Königin.