07.-20.08.2017

Drei SVD-Routiniers bei den Schwimm-Weltmeisterschaften der Masters in Budapest

Bei Otto Waalkes saß „Susi Sorglos“ zu Hause und föhnte ihr Haar. Letzteres wird Susanne Schober (AK 45) in Budapest während der Weltmeisterschaften der Mastersschwimmer auch getan haben. Vorher aber schwamm sie zweimal sehr sorglos - und direkt rein in die Top 20 der Masterswelt. Die Rückenspezialistin erreichte über 50 Meter Platz 19 und über 100 Meter Rang 20. Ebenfalls für den SV Dachau in Ungarns Donaumetropole erfolgreich am Start: Alexander Sengpiel (AK 45) und Dr. Bernhard Ulrich (AK 55).

Ungarn und seine Hauptstadt Budapest, das weiß man spätestens seit dem deutschen Kultfilm  „Ich denke oft an Piroschka“  von 1955, sind eine Reise wert. Das können auch die drei Athleten bestätigen, die die Farben des SVD bei den 17. Weltmeisterschaften der Mastersschwimmer zwischen dem 16. und 21. August vertraten und inmitten von Tausenden von Schwimmern an den Start gingen. Alleine 240 deutsche Schwimmvereine schickten Starter nach Budapest.

Susanne Schober hatte sich für zwei Strecken qualifiziert. Über die Rücken-Kurzstrecke erreichte sie im 46 Teilnehmer großen Starterfeld Rang 19. Über 100 Meter  Rücken kämpfte sie sich zu einer neuen persönlichen Bestzeit, was (unter 50 Startern) ebenfalls mit einem Platz in den Top Twenty belohnt wurde.

Auch Dr. Bernhard Ulrich nutzte das muntere Treiben der Sportler aus aller Welt in der mit 1,7 Millionen Einwohnern neuntgrößten Stadt der Europäischen Union als Motivation und erreichte eine neue Bestzeit. Sie reichte am Ende zu Rang 75 über 50 Meter Brust - womit er 54 Athleten hinter sich ließ.

Alexander Sengpiel hatte für drei Wettbewerbe die Pflichtzeit geschafft. Leider konnte er sie über 50 Meter Freistil nicht bestätigen und verfehlte sie um 0,18 Sekunden, weshalb er nicht in die offizielle Wertung kam. Dafür klappte es über 100 Meter Freistil mit Rang 84. Über 100 Meter Brust erzielte er eine neue persönliche Bestzeit und erkämpfte sich in seiner AK  Rang 69 der Welt.

Jürgen Winzer /Alexander Sengpiel

 

Susanne Schober, Dr. Bernhard Ulrich und Alexander Sengpiel (v.r.) vertraten bei der WM der Masters in Budapest erfolgreiche die Farben des SVD

Alexander Sengpiel war nicht nur als Schwimmer, sondern auch als rasender Reporter für die SVDler daheim unterwegs…

…und sowohl am Tag (Parlamentsgebäude)

…wie auch nachts im Einsatz. Ein bisschen Angeberwissen für die nächste „Quizduell“-Runde: Das Parlamentsgebäude liegt am östlichen Donau-Ufer  und gehört zum Stadtteil Pest